Die Felder mit einem roten Stern (*)  sind Pflichtfelder.

Wahlpruefsteine
1. a) Setzen Sie sich für eine gesetzliche Regelung zur Begrenzung des Flächenverbrauch in Deutschland und Europa ein? *
1. b) Setzen Sie sich als Zwischenziel auf dem Weg zum Netto-NullVerbrauch für eine verbindliche Halbierung des Flächenverbrauchs in Deutschland in den nächsten 5 Jahren ein? *
2. Um den Wettbewerb der Kommunen um neue Gewerbeflächen auf Kosten von Natur und Landwirtschaft zu entschärfen, müsste die Verteilung von Gewerbesteuereinnahmen gesetzlich geändert werden. Kommunen, die ohne Verbrauch neuer Gewerbeflächen auskommen, sollten besonders belohnt werden. Dies stärkt die Innenentwicklung. Unterstützen Sie diesen Ansatz? *
3. Der ökologische Ausgleich für Flächenverluste erfolgt derzeit gar nicht bzw. in fragwürdiger Weise. Setzen Sie sich dafür ein, dass für den Verlust des Schutzgutes Boden ein vollständiger Ausgleich durch Entsiegelung anderer Flächen verlangt wird? *
4. a) Wenn Sie abwägen zwischen Ausweisung von Feldflur für neue Gewerbeansiedelungen oder Erhalt der lokalen landwirtschaftlichen Flächen, was hat für Sie Priorität? *
4. b) Trotz vorhandenem Innenraumpotential und verbreitetem Leerstand werden täglich neue Baugebiete ausgewiesen. Setzten Sie sich dafür ein, dass die Ausschöpfung von Leerstandsreserven Vorrausetzung für die Ausweisung neuer Baugebiete wird. *
8. Setzen Sie sich für die Streichung des § 13b BauGB (Bauland-Offensive) ein? *